Resümee der Ostsee-Tour - Teil II

Der SPEED Version 4 Lotus im Super-Leichtwind-Trimm brachte Ergebnisse beim Höhelaufen schon mit einem 145er Brett bei 8 Knoten. Mit der Flydoor 160 kann man ab 7 Knoten die Höhe halten. (Fahrergewicht 100kg+Neo+Trapez).

Der SPEED 5 blieb für alle Sessions erst mal im Standard-Trim, denn dort fallen die Werte anders als bei den Versionen 3 und 4 aufgrund des flacheren Profils kleiner aus. (Dank an Trim-Meister Benedikt von FS für die detaillierten Informationen)
Da der Startplatz in Ückeritz winzig ist, wurde der Flysurfer SPEED 5 deshalb das erste mal im Alleinversuch schwimmend gestartet. Zu wenig belüftet gelang es mir trotzdem fast komplett allein - ein Helfer enfaltete die Tips und lenzte sie dann vor dem Start noch ein bischen frei. Und los ging's bei 10 - 14kts.

Dieses Material steht für Dich bereit

nach oben